Ich liebe es ins Kino zu gehen, mit Popcorn und allem Drum und Dran. Meist nehme ich mir die Leckereien selbst mit…noch bin ich ja keine Millionärin! Ich gehöre außerdem zu den wenigen Menschen, die wirklich gerne ganz vorne sitzen…ich muss niemandem Platz machen, niemand läuft mir ins Bild und ich bin ganz nah dran an der Leinwand. Und Berlin hat ein paar echt schöne alte Kinos und Open-Air-Kinos im Sommer, ganz wie in München, die ich immer wieder gerne besuche. Ansonsten finde ich, dass sich Berlin doch recht stark von München unterscheidet. Es gibt zwar ähnliche Ketten wie Starbucks oder CineStar…Multiplex- und Programmkinos, die cineastisches Vergnügen für Jedermann bereitstellen. Dass Berlin die größte Stadt Deutschlands ist, fällt aber sofort auf. Am meisten hatte ich mich bei meinem ersten Besuch darauf gefreut, endlich einmal das Sony Center am Potsdamer Platz zu sehen. Ich hatte schon viel davon gehört, denn hier finden immer die internationalen Filmpremieren statt. Das IMAX ist ein ganz besonderes Kino, in dem die Blockbuster ausschließlich auf Englisch gezeigt werden. Das CineStar Original ist ein Kino auch für Originalversionen, in 2D und 3D, sowie Schauplatz internationaler Filmpremieren. Es bietet in acht Sälen 2260 Plätze. Hier fanden schon Deutschlandpremieren internationaler Blockbuster von „Sex Tape“, „James Bond“ und „Suicide Squad“ auf dem roten Teppich und vor großem Publikum statt. Es lohnt sich also…Gerade hier findet auch immer die Berlinale statt, also rund um den Potsdamer Platz. Das ist ein super Event! Es gibt ja in Europa drei große A-Festivals: die Filmfestspiele in Cannes, die Filmfestspiele in Venedig (Biennale) und die Filmfestspiele in Berlin (Berlinale). Wenn ich in Berlin ins Kino gehen möchte, habe ich also immer die Qual der Wahl zwischen unzähligen Kinos wie dem Zoopalast in der City West, dem Filmtheater am Friedrichshain, der Astor Film Lounge mit alten Filmklassikern, den Kinos in den Hackeschen Höfen oder den Kant Kino, wenn es besonders gemütlich sein soll. In vielen der Kinos werden Filme auch im O-Ton gezeigt. Und es gibt immer eine gute Mischung zwischen alten und ganz neuen Filmen, Independent streifen und Dokumentarfilmen. Die sogenannten Off-Kinos sind außergewöhnlich, so etwas gibt es nicht in jeder Stadt. Am Hackeschen laufen in fünf Sälen mit insgesamt 633 Plätzen niveauvolle Filme, viele davon im Original. Im Berliner IMAX gibt es besondere Schmankerl, wie zum Beispiel Live-Übertragungen von Ballettaufführungen des berühmten Bolschoi-Theaters. Sie dauern rund drei Stunden, ich habe es daher auch noch nie geschafft… ob Fantasy, Drama, Romantik, Thriller, Komödie, Klassiker oder Abenteuer, in den vielen Kinos der Hauptstadt laufen auf jeden Fall viele tolle Filme. Viele Leute gehen ja wahrscheinlich am liebsten in ein Kino, das sich in der Nähe ihrer Wohnung befindet. Da bin ich schon reiselustiger…gerade weil ich ja gar nicht so oft die Gelegenheit bekomme. Und ich will auch, dass die Kinos weiterhin erhalten bleiben: Viele Leute gehen dank DVD und Blu-Ray ja leider nicht mehr so oft, gern und häufig in die Lichtspieltheater.

Und nochmal zurück zur Berlinale: Als ich bei der James Bond Premiere zum roten Teppich im Sony Center ging, war das Gedrängel derartig, dass ich von den Hauptdarstellern Daniel Craig, Ralph Fiennes und Christopher Waltz gar nichts gesehen habe. Wenn ich wirklich die Stars in echt sehen möchte, hätte ich wohl mindestens drei Stunden vorher kommen müssen, besser noch eher zum Sony Center fahren, um richtig etwas zu sehen. Ansonsten passiert es, dass man mehr hört, als sieht und einfach in der Masse untergeht…Ich bin eine passionierte Kinogängerin, schon als Kind hab ich mir gern Filme angesehen. Durch die visuell effects und die vielen technischen Neuerungen, haben sich die Produktionen deutlich verbessert. Obwohl ich persönlich gerade die alten Schinken, bei denen ich das Gefühl habe, dass alles etwas ruhiger und entspannter abläuft, am liebsten mag. Die Vielfalt der Angebote in Berlin ist vielleicht erschlagend, aber so kann sich jeder seine Sahnehäubchen raussuchen.

Veröffentlicht in Film